Diversität am Arbeitsplatz: Vielfalt der MitarbeiterInnen erfolgreich fördern

Unternehmen sind in den letzten Jahren immer globaler geworden. Sie wissen um den positiven Effekt einer vielfältigen Belegschaft, die unter anderem aus multikulturellen Teams besteht. Wenn Unternehmen sich hierauf erfolgreich einstellen und die MitarbeiterInnen in deren Diversität fördern, können innovative Ideen und die Produktivität deutlich gesteigert werden.

Unternehmen werden durch die Vernetzung internationaler Niederlassungen und die länderübergreifende Zusammenarbeit immer globaler. Das Arbeiten in multikulturellen Teams gehört mittlerweile zum Berufsalltag dazu.

Führungskräfte sind sich heutzutage über die kulturellen Unterschiede und Besonderheiten, die es in diesem Zusammenhang im Arbeitsleben zu beachten gilt, bewusst. Die Investition in globale Trainingsmaßnahmen und die Unterstützung der MitarbeiterInnen sind für das Vorantreiben des Unternehmenserfolgs daher unabdingbar. Dabei geht es nicht nur darum, kulturelle Unterschiede zu entdecken – vielmehr soll eine Arbeitsumgebung geschaffen werden, die durch eine intensive Zusammenarbeit aller MitarbeiterInnen geprägt ist und das in einem Umfeld, in dem sich alle Beteiligten wohl und wertgeschätzt fühlen. Kulturverständnis und Wertschätzung kultureller Unterschiede müssen geschaffen und jeder einzelne Mitarbeiter muss in seinen persönlichen Fähigkeiten – unabhängig von jeglicher Art von Diversität (nicht nur kulturell bedingter) – unterstützt werden. Dies sichert dem Unternehmen einen nachhaltigen Erfolg, was auch Studien belegen. So befassen sich u. a. Dr. Carol Kovach und der McKinsey & Company Diversity Report 2018 mit dem Zusammenhang zwischen Unternehmenserfolg und Diversität.

Wohlbefinden der MitarbeiterInnen trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei

Um ein positives Betriebsklima herzustellen, müssen sich die MitarbeiterInnen dem Unternehmen zugehörig fühlen. Dies tun sie vor allem dann, wenn sie sich in einer Arbeitsumgebung wiederfinden, in der die Unterschiede jedes Einzelnen geschätzt und respektiert werden. Ist das der Fall, hat dies Auswirkungen auf ihre Arbeitskraft und die Geschäfte entwickeln sich nachweislich besser.

Um dies zu nutzen, müssen sich Unternehmen für die Integration der MitarbeiterInnen einsetzen. Dafür muss kulturelle Diversität zunächst verstanden und gewürdigt werden. Um kulturelle Unterschiede zu überwinden, müssen eigene Wahrnehmungen und Verhaltensmuster erkannt und hinterfragt werden. So kann ein Bewusstsein für die daraus entstehenden Handlungsweisen geschaffen werden.

Hierfür sind Trainingsmaßnahmen von hoher Bedeutung, da sie zum einen Erkenntnisse hervorrufen und zum anderen konkrete Tipps und Anregungen zum Umgang mit verschiedenen Situationen im Berufsalltag an die Hand geben. Dadurch kann die kulturübergreifende Zusammenarbeit verstärkt und die Fähigkeiten der MitarbeiterInnen optimal genutzt werden.

Kulturelle Sensibilisierung für eine erfolgreiche Integration

Nur wer bereit ist, sich auf fremde Kulturen einzulassen und sein eigenes kulturbedingtes Verhalten zu hinterfragen, kann sich auf erfolgreiche Weise mit seinen GeschäftspartnerInnen auseinandersetzen. Um die Potenziale der multikulturellen Belegschaft erfolgreich zu nutzen, bietet die KERN AG Training zahlreiche Trainingsmaßnahmen an. Der Fokus des Interkulturellen Trainings liegt darin, die Arbeitsund Verhaltensweisen der GeschäftspartnerInnen aus anderen Kulturen zu verstehen und dadurch interkulturelle Konfl ikte zu vermeiden bzw. Lösungsstrategien zu entwickeln. Die kompetenten Trainerteams der KERN AG Training verfügen über umfangreiches kulturelles Hintergrundwissen und langjährige Erfahrung im Trainingsbereich, sodass Fach- und Führungskräfte sowohl für eigene Auslandseinsätze als auch für den Umgang mit ausländischen KollegInnen optimal geschult werden können.