Zeit- und Selbstmanagement im Berufsalltag – Case Study: Individuelles Personalentwicklungskonzept

Immer häufiger werden von den Mitarbeitern zusätzliche Fähigkeiten für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung verlangt. Hierfür ist ein individuell zugeschnittenes Personalentwicklungskonzept notwendig, das auf den persönlichen Bedarf des einzelnen Arbeitnehmers eingeht.

Das Kundenprojekt

Ein deutsches Hotel-Vergleichsportal bat die KERN AG Training um Unterstützung im Trainingsbereich. Es sollte ein individuelles Konzept entwickelt werden, das auf die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter eingeht und verschiedene Kompetenzen schult. Das international aufgestellte Portal beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter aus 14 Nationen, die Unternehmenssprache ist Englisch. Dem Unternehmen ist es ein besonderes Anliegen, dass die hauptsächlich junge Belegschaft zum Thema Zeit- und Selbstmanagement umfassend geschult wird, um den Berufseinsteigern die Organisation ihres Berufsalltags und der Arbeitsabläufe deutlich zu vereinfachen. Zudem werden durch firmenspezifisches Sprachentraining für Englisch und Portugiesisch als Teil des fach- und sprachintegrierten Lernens (CLIL) Sprachbarrieren schnell abgebaut.

Individuelle Bedarfserhebung

Erfolgreiche Weiterbildungsmaßnahmen setzen individuell zugeschnittene Trainingsinhalte voraus. Hierfür ist eine genaue Bedarfsanalyse notwendig – die auch für den Kunden von besonderer Wichtigkeit ist – und die im Rahmen von einem pre-assessment questionnaire durchgeführt wird. Darin reflektieren die einzelnen Mitarbeiter ihre speziellen Bedürfnisse hinsichtlich des Zeit- und Selbstmanagements, sodass die Trainer einen Einblick in die Stärken und Schwächen der Mitarbeiter erhalten sowie den Schwerpunkt der Seminarinhalte festlegen und passgenau mit dem Bedarf abstimmen können. Darüber hinaus hilft die Bedarfsanalyse dem Unternehmen zu erkennen, was für ein Qualifizierungsbedarf besteht.

Zielgerichtetes Weiterbildungsformat

Besonders gefragt sind in der schnelllebigen Arbeitswelt, in der zeitliche Kapazitäten begrenzt sind, kurze Lernformate. So auch im Fall des Kunden, der sich ein Konzept wünscht, das flexibel einsetzbar ist. Trainingsmaßnahmen, die in kurzer Zeit umgesetzt werden können, werden gegenüber dem klassischen zweitägigen Format bevorzugt. Die KERN AG Training stellt sich hierauf mit speziell zugeschnittenem Training ein, das in verschiedene modulare Lerneinheiten aufgeteilt wird, die innerhalb eines halben Tages absolviert werden und somit besser in den Berufsalltag integriert werden können. Zudem wurde im Rahmen einer „Kompetenzwoche“ auf Mallorca ein einwöchiger, kompakter Workshop für die Mitarbeiter vor Ort durchgeführt. Der inhaltliche Fokus lag auf dem Zeit- und Selbstmanagement sowie den Grundlagen der externen und internen Kommunikation im Berufsleben. Im Rahmen der Schulungswoche konnte so zeitlich effizient ein kompletter Standort umfassend trainiert werden.

Ergebnis und Ausblick

Bislang konnten dank der intensiven Zusammenarbeit und dem unternehmensspezifischen Personalentwicklungskonzept 218 Mitarbeiter im Rahmen von 18 Workshops sowohl mit Sprachentraining als auch auf dem Gebiet des Zeit- und Selbstmanagements geschult werden. Weitere Workshops sind bereits in Planung.