Weiterbildungsmaßnahmen in Zeiten der Globalisierung

Gezieltes Sprachentraining für eine erfolgreiche Integration

Der zunehmende Fachkräftemangel in Deutschland und die Internationalisierung führen dazu, dass Unternehmen immer mehr Arbeitskräfte, die über das gewünschte Fachwissen verfügen, aus dem Ausland rekrutieren. Die Unternehmen müssen sich hierauf in besonderem Maße einstellen, damit die neuen Mitarbeiter in Deutschland schnell Fuß fassen. Hier ist ein professioneller Weiterbildungsanbieter gefragt, der die Mitarbeiter mit modernen und individuellen Lösungen unterstützt.

Das Kundenprojekt – maßgeschneiderte sprachliche Unterstützung

Einer der führenden deutschen Online-Versandhändler für Mode bat die KERN AG Training um Unterstützung im Bereich des Sprachentrainings. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Hauptsitz rund 6.000 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Ländern (80 % sind ausländischer Herkunft) und die Firmensprache ist Englisch. Unter den hauptsächlich jungen Mitarbeitern (das Durchschnittsalter beträgt 30 Jahre) unterschiedlichster Herkunft besteht ein hoher Bedarf an sprachlicher Weiterbildung. Dafür musste ein gezieltes Trainingsprogramm ausgearbeitet werden, das optimal auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers abgestimmt ist und das an verschiedenen Standorten in Deutschland umgesetzt werden kann. Hierbei wurden vor allem digitale Lernformen eingesetzt, die eine flexible Gestaltung der Weiterbildungsmaßnahmen garantieren. So nutzt eine große Anzahl an Mitarbeitern Training mit Blended-Learning-Anteilen (eine Kombination aus E-Learning und trainerunterstütztem Lernen), lernt via Virtual Classroom oder über die Online-Selbstlernplattform. Mit diesen digitalen Lernformaten können die Lerneinheiten flexibel in den Berufsalltag integriert werden, was eine deutliche Erleichterung bei der Planung darstellt.

Dem Kunden ist es ein besonderes Anliegen, dass sich die Mitarbeiter im neuen Umfeld unterstützt sowie integriert fühlen und sich mit Hilfe des Sprachentrainings im Alltag verständigen können. Besonders hoch ist der Bedarf an Deutsch-Anfängerkursen, in denen das Erlernen der Alltagssprache im Vordergrund steht. Englischtraining ist nur in geringerem Umfang nötig. Das Mitarbeiterspektrum reicht von IT-Mitarbeitern über Produktentwickler bis hin zu Mitarbeitern aus der Verwaltung. Dennoch finden die Trainings abteilungsübergreifend statt.

Die große Mitarbeiterdichte und die dementsprechend hohe Anzahl an notwendigen Trainingsmaßnahmen erfordern einen enormen Organisationsaufwand und einen engen Austausch mit dem Kunden. Durch den Einsatz von KERN MTS™ behält die Personalabteilung stets den Überblick über die Umsetzung der verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen. So unterstützt die Software bei der Planung, Durchführung und Evaluation aller Kurse und Seminare, wodurch die Qualität der Trainings gesichert wird.

Neben der Verteilung der Mitarbeiter auf verschiedene Kurse in Abhängigkeit von ihrem Sprachniveau sowie der generellen Kursplanung muss eine passgenaue Trainerauswahl erfolgen, damit ein in jeglicher Hinsicht zufriedenstellendes Trainingsangebot ermöglicht wird. Hierfür wurde ein Projektteam zusammengestellt, das ideal auf die Bedürfnisse und Belange der Mitarbeiter eingehen kann.

In einem ersten Schritt wird der innovative Einstufungstest lingoscore™ für alle Mitarbeiter eingesetzt, um die genauen sprachlichen Ausgangslevel der Teilnehmer zu ermitteln und sie in Gruppen von fünf bis acht Teilnehmern einzuteilen. So lernen sie in einem interaktiven Umfeld und einem dynamischen Trainingstempo, um das angesetzte Trainingsziel zu erreichen.

Auch die Trainerauswahl erfolgt nach bestimmten Kriterien: Hochqualifizierte Trainer werden für diese bestimmte Branche ausgewählt, um ein optimales Lernerlebnis und den Lernerfolg zu sichern.

Nach einer umfangreichen Beratung durch das KERN-Projektteam wählen die Mitarbeiter die für sie passende Trainingsform.

Das unternehmensspezifische Personalentwicklungskonzept hat dazu geführt, dass seit Beginn der Zusammenarbeit im Mai 2018 rund 1.200 Mitarbeiter an fünf verschiedenen Standorten – in Deutschland und Europa – sowohl in Form von klassischem Präsenztraining (Gruppen- und Einzeltraining) als auch verstärkt via Onlinetraining – Virtual Classroom und Online-Selbstlernplattform – umfassend unterstützt werden. Die Anzahl der Trainingsmaßnahmen steigt stetig – derzeit werden pro Monat jeweils 20 neue Kurse ins Leben gerufen.